Im Zeichen der Mohnblume – Die Kaiserin von R. F. Kuang

Klappentext:
Rin ist auf der Flucht. Noch immer verfolgen sie die Gräueltaten, die sie begangen hat, um ihr Volk zu retten. Sie ist dem Opium verfallen und folgt auf Gedeih und Verderb den tödlichen Befehlen von Phoenix, dem erbarmungslosen Gott, der Rin ihre beängstigende Kraft verliehen hat. Rins einziger Grund weiterzuleben, ist der Wunsch nach Rache an der verräterischen Kaiserin, die ihre Heimat Nikan an ihre Feinde ausgeliefert hat. Rin hat keine andere Wahl, als sich mit dem mächtigen Drachenkriegsherrn zu verbünden. Dieser plant Nikan zu erobern, die Kaiserin zu stürzen und eine neue Republik zu gründen. Rin schließt sich seinem Krieg an. Denn schließlich ist kämpfen das, was sie am besten kann …
Quelle: Blanvalet

Meine Meinung:
Rin will sich unbedingt an der Kaiserin rächen und schließt dafür sogar ein Bündnis mit dem Drachenkriegsherrn , obwohl sie ihm nicht vertraut. Dieser plant, eine neue Republik zu gründen und Rin kommt ihm da gerade recht, denn ihre besonderen Fähigkeiten könnten ihm im Krieg helfen.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Teil einer High Fantasy-Reihe mit chinesischem Ambiente. Die Handlung wird aus der Sicht von Rin erzählt, einer jungen Kriegerin und Schamanin. Am Anfang findet man sich tatsächlich recht schnell wieder zurecht. Mit 800 Seiten ist das Buch eine richtige Schwarte, aber zu keiner Zeit irgendwie langweilig. Die Handlung erstreckt sich wieder über einen längeren Zeitraum und es passiert sehr viel. 

Rin macht noch einmal eine erstaunliche Wandlung durch, sie wächst an den Herausforderungen und an den Problemen, die sie bewähltigen muss. Trotzdem ist sie oft noch impulsiv und auch aggressiv, aber das ist halt ihr Wesen. Sie muss lernen, den Phönix zu kontrollieren, was ihr nicht fällt. Außerdem geht es um den Verlust, den sie im 1. Teil erlitten hat, diesen muss sie verarbeiten. 

Immer wieder wendet sich das Blatt, wem kann sie eigentlich wirklich trauen. Diesen Aspekt der Geschichte fand ich auf jeden Fall sehr interessant und ich hoffe sehr, dass auch der 3. Teil der Reihe übersetzt wird. 

Von mir bekommt Teil 2 die volle Punktzahl. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.