Ghostwalker 01. Die Spur der Katze von Michelle Raven

Klappentext:
Die Journalistin Marisa Pérèz lebt nach einem Skandal zurückgezogen in den Bergen Kaliforniens. Eines Nachts findet sie einen verletzten nackten Mann auf ihrer Veranda. Sie nimmt sich seiner an und versorgt seine Wunden. Am nächsten Morgen steht die Polizei vor der Tür – in der Nachbarschaft wurde ein Mord verübt. Marisa ahnt nicht, dass der faszinierende Fremde ein Geheimnis hütet, das ihre Welt erschüttern wird …Quelle: Autorin 

Meine Meinung:
Ich muss sagen, ich bin ein richtiger Fan der Autorin, also etwas voreingenommen 🙂 In diesem Buch geht es um Marisa Pérez, eine Journalistin, die nach einem Skandal in New York weit abgechiedet lebt. Einen nachts liegt plötzlich ein nackter, schwer  verletzter Mann auf ihrer Veranda. Sie nimmt ihn bei sich auf und verärztet ihn.

Daraufhin wird eine Kette unvorhersehbarer Dinge in Gang gesetzt. Was sie nämlich nicht weiß ist, dass er ein Gestaltenwandler ist auf der Suche nach einem Mitglied seiner Gemeinde das entführt wurde. Die beiden müssen fliehen und kommen sich bei der Flucht sehr nah …

Die Serie hat sehr viel potenzial. Die Story ist wirklich sehr gut, die Figuren interessant gezeichnet. Es gibt Spannung, Romantik und erotische Szenen. Freue mich schon auf die weiteren Bücher von Michelle Raven. Natürlich ist es ein paar Parallelen zu Nalini Singh, z. B. das Baumhaus, aber welches Buch wartet heute noch mit etwas völlig Neuem auf? Ist ja auch schwierig, weil irgendwie schon alles mal vorgekommen ist. Der 2. Teil erscheint bereits im Februar und ist auch schon vorbestellt.

Von mir gibt es 5 von 5 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.