Funkenmagie: Farbenspiel der Nacht von Liane Mars

Klappentext:
Als sich Inea in den geheimnisvollen Eamon verliebt, ahnt sie nicht, dass er der Retter ihres Volkes ist: Ein Krieger, der in Zeiten höchster Not erschaffen wird. Danach muss er jedoch vernichtet werden, weil seine Macht ihn zum Bösen verändert. Doch was passiert, wenn dieser Krieger zu lieben beginnt? Als genau dies geschieht, droht Eamon seine Magie zu verlieren. Nur wenn er Inea und damit die Frau, die er in sein Herz geschlossen hat, tötet, kann er seine Bestimmung erfüllen. Inea will ihn trotz der Gefahr nicht aufgeben und stellt sich einem kaum greifbaren Gegner: der Funkenmagie.
Quelle: Drachenmond Verlag

Meine Meinung:
In Ineas Welt führen die Völker Krieg gegeneinander und Inea befinde sich mitten in dieser Auseinandersetzung. Sie arbeitet im Schloss direkt an der Front und bekommt hautnah mit wie gekämpft wird. Um den Stress abzubauen, hat sie sich im Schloss einen Platz gesucht, wo sie ganz alleine ist und wo sie entspannen kann. Hier taucht eines Tages der Krieger Eamon auf, den sie zuerst als Störenfried sieht. Nach und nach freunden sich die beiden an und irgendwann verliebt sich Inea in Eamon. Die Beziehung der beiden wird auf eine harte Probe gestellt als Eamon seiner Bestimmung folgen muss, denn diese Bestimmung kann den Tod bedeuten.

Wieder eins dieser Bücher, das schon eine ganze Weile bei mir gesubt hat. Jetzt bin ich endlich dazu gekommen, es zu lesen und es konnte mich überzeugen. Die Autorin schafft ihr eine sehr interessante Welt mit einer eigensinnigen weiblichen Hauptfigur. Hauptaugenmerk liegt klar bei der Liebesgeschichte, aber auch der Fantasyanteil ist recht hoch. Bei dem Buch handelt es sich übrigens nicht um ein Jugendbuch.

Erzählt wird die Gesichte aus der Sicht von Inea, die eine selbstbewusste junge Frau ist. Sie weiß was sie will und lässt sich von niemanden etwas sagen. In ihrer Welt herrscht ein verheerender Krieg und die einzelnen Völker Ineas Welt finden einfach keinen Weg sich zu versöhnen. Inea wird in diesen Konflikt hineingezogen und spiel auf einmal eine wichtige Rolle darin. Der Fantasyanteil hat mir sehr gut gefallen, wobei die Autorin für meinen Geschmack ruhig etwas mehr ins Detail hätte gehen können. 

Die Romanze zwischen Iena und Eamon fand ich persönlich toll. Die beiden geben auf jeden Fall ein ungewöhnliches und interessantes Paar ab. Es knistert ganz schön zwischen den beiden und die beiden kommen recht schnell zusammen. Das ist sehr wichtig für den weiteren Verlauf der Geschichte. 

Es handelt sich übrigens tatsächlich mal um einen Einzelband, was mich sehr gefreut hat. Von mir gibt es die volle Punktzahl. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.