Ein Schatz aus Papier und Magie (Das Buch von Kelanna, Band 2) von Traci Chee

Klappentext:
Nach der schmerzhaften Begegnung mit der Wache flüchten Sefia und Archer sich in den Schutz der Wälder. Doch vor den qualvollen Bildern der Vergangenheit gibt es kein Entkommen. Um diese zu vertreiben, beschließen sie, die Organisation der Impressoren zu zerschlagen und die gefangenen Jungen zu befreien. Doch jeder Kampf macht Archer mehr und mehr zu dem unerbittlichen Krieger, der er früher war. Sefia will ihm beistehen und sucht in ihrem Buch nach Antworten. Denn Archers Schicksal stellt nicht nur ihre Freundschaft auf die Probe – auch die Sicherheit Kelannas steht auf dem Spiel.
Quelle: Carlsen Verlag

Meine Meinung:
Sefia und Archer können fliehen und sind jetzt auf der Flucht vor der Wache. Auf ihrer gefährlichen Reise treffen sie auf eine Gruppe Impressoren, die einige Jungen gefangen halten, die als Kanidaten vorgesehen sind. Arche und Sefia befreien diese Jungen und töten die Impressoren. Die Jungen schließen sich mit Sefia und Archer zusammen und von nun an haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, alle Jungen zu befreien, die irgendwo in Kelanna gefangen gehalten werden. Sefia benutzt ihr Buch, um die Impressoren ausfindig zu machen. Aber ihre Feinde sind schon auf ihrer Fährte.

Den ersten Teil dieser Reihe fand ich wirklich toll und ich habe mich sehr gefreut, dass die Reihe jetzt endlich weiter übersetzt wird. Die Aufmachung dieser Reihe gefällt mir unheimlich gut, es gibt eine Karte in Form einer Postkarte, die man als Lesezeichen benutzen kann. Das fand ich sehr praktisch, denn ich gucke mir solche Karten immer gerne beim Lesen an, um zu sehen, wo sich die Charaktere gerade befinden. Die Handlung wird überwiegend aus der Sicht von Sefia erzählt, wechselt aber auch zu anderen Charakteren. Es gibt aber auch Abschnitte aus dem magischen Buch, die sich optisch vom Rest des Buches unterscheiden.

Die Handlung schließt nahtlos an den 1. Teil an. Ich muss gestehen, dass ich am Anfang ein paar Startschwierigkeiten hatten, denn Teil 1 habe ich 1 1/2 Jahren gelesen bzw. gehört. Zum Glück wiederholt die Autorin einiges und man findet sich dann irgendwann wieder zurecht. Die Geschichte konnte mich auch dieses Mal wieder begeistern. Es werden dieses Mal viele Geheimnisse gelüftet, was ich sehr spannend fand. Wir erfahren mehr über Sefias Eltern und über die Welt Kelanna. Besonders interessant fand ich die Erklärung, wie es dazu gekommen ist, dass niemand Lesen und Schreiben kann. Diese Idee hat mich im ersten Teil schon sehr fasziniert.
Teilweise ist die Geschichte sehr brutal, besonders dann, wenn Archer und seine Verbündeten gegen die Impressoren kämpfen. Es wird aber dieses Mal auch sehr romantisch, denn Sefia und Archer sind sich ja am Ende von Teil 1 näher gekommen, was die Autorin im zweiten Teil weiter vertieft. Die Beziehung zwischen den beiden nimmt mittlerweile eine sehr wichtige Rolle in der Handlung ein. Natürlich ist bei den beiden nicht alles so einfach, das würde auch gar nicht zur Geschichte passen. Mir gefällt die Entwicklung, die beide durchmachen.

Mich konnte dieser Teil der Reihe völlig überzeugen und bekommt deshalb 5 von 5 Punkte von mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.