Drachendunkel. Die Legende von Illestia von Eyrisha Summers

Klappentext:
**Wenn Finsternis das Herz entzweit…**
Drachen kennt Ella nur aus Legenden längst vergangener Zeiten, in denen die Wiesen Illestias noch blühten und das Land fruchtbar war. Bis sie im Wald auf einen Fremden trifft, mit glühenden Augen und von Dunkelheit umhüllt. Razul gehört zum Clan der Weißdrachen und ist gekommen, um ein Opfer zu fordern – Ella. Nur wenn sie ihn auf sein Schloss begleitet, verspricht er, ihr Dorf von Hunger und Kälte zu erlösen. Ella ist fest entschlossen, ihre Familie und Freunde zu retten, und lässt sich auf den Handel ein. Doch sie ahnt nicht, wie unberechenbar die Bestie in Razuls Herzen wütet …
Quelle: Carlsen Verlag

Meine Meinung:
Ella lebt mit ihren Brüdern in den Dorf Mooresdahl und kennt Drachen nur noch aus Geschichten und Legenden. Dann eines Tages trifft sie im Wald einen Fremden, der sich als der Weiße Drache Razul herausstellt. Razul stellt fest, dass er dem Lockruf der dunklen Magie, die auf ihm liegt, widerstehen kann, wenn Ella in seiner Nähe ist. Also verlangt er für seinen Schutz Ella als Unterpfand. Sie willig ein, um ihre Familie und ihr Dorf zu schützen.

Die Autorin entführt ihre Leser in eine Welt voller Magie und vor allem in eine Welt mit Drachen, was mir sehr gut gefallen hat. Drachen finde ich persönlich sehr faszinierend und die Drachen hier fand ich sehr interessant.

Erzählt wird die Handlung aus der Sicht von Ella, einer selbstbewussten jungen Frau. Zuerst fingt die Handlung recht typisch an, “junge Frau wird von Drachen entführt” und ich hatte schon die Befürchtung, ich langweile mich, weil die Handlung so vorhersehbar wird. Die Geschichte geht aber ab einem bestimmten Punkt in eine völlig andere Richtung, was mich dann doch sehr überrascht hat.  Die Romanze nimmt einen großen Part in der Handlung ein. Razul tritt anfangs recht dominant auf, aber Ella ist sehr selbstbewusst und lässt sich nichts gefallen und zu nichts zwingen. 

Zum Ende hin wird es richtig dramatisch, Ella und Razul kämpfen gegen eine dunkle Macht, die die Drachen knechtet. Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Es werden alle Fragen beantwortet und es scheint sich hier tatsächlich mal um einen Einzelband zu handeln. Von mir gibt es die volle Punktzahl. 

Ein Kommentar Füge deinen hinzu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.