Die Wahrheit über Edgar Allan Poes Tod: A Fairytale von Mariella Heyd


Klappentext:
***Kurzgeschichte*** Zwei Monate nach Edgar Allan Poes Tod erhält seine Liebste Elmira einen mysteriösen Brief von dessen Freund Robert Jr. Pearl. Darin erklärt Edgars ehemaliger Schützling, wofür Edgar gestorben ist und weshalb auch sein Leben in Gefahr ist.
Quelle: Autorin

Meine Meinung:
Normalerweise gibt es ja bei meinen Rezensionen immer eine kurze Zusammenfassung der Handlung. Das ist hier bei dieser Kurzgeschichte natürlich etwas schwierig, denn diese ist leider nur 12 Seiten lang. Das sollte jedem klar sein, wenn er diese Kurzgeschichte liest. Das wird hier auch eine recht kurze Rezension.
Das Cover ist richtig toll und passt auch sehr gut zur Handlung. Ich hatte eine düstere historische Fantasygeschichte erwartet und bin nicht enttäuscht worden.

Die Geschichte ist in Form eines Briefes verfasst. Ein junger Mann schreibt seiner Liebsten Elmira einen Brief, in dem er die Wahrheit über Edgar Allan Poes Tod berichtet.
Obwohl diese Geschichte nur 12 Seiten hat und ich eigentlich keine Kurzgeschichten mag, schafft die Autorin es, mich zu fesseln, aber vor allem neugierig zu machen. Ich würde sehr gerne mehr über düstere Welt erfahren, die hier beschrieben wird. Vielleicht ist kommt da ja noch was.
Man sollte einfach ohne große Erwartungen an diesen Brief gehen, dann wird man auf jeden Fall positiv überrascht. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.