Die vergiftete Königin: Von Göttern und Hexen von Laura Labas

Klappentext:
Wenn die alten Götter erwachen, werden Tod und Zerstörung folgen. Morgans Leben ruht auf einem Fundament aus fremd gesponnenen Lügen. Wer ist sie wirklich? Auf der Suche nach der Wahrheit begibt sie sich in große Gefahr und erfährt einmal mehr die Grenzen ihrer eigenen Fähigkeiten. Die Lockung der Knochenhexe wird fast übermächtig … Im Schatten der trügerischen Stadt erhebt sich ein alter Feind stärker als je zuvor, um das Schicksal des Reiches neu zu bestimmen. Aithan ist bereit, Gefallen einzufordern, um endlich seinen rechtmäßigen Thron besteigen zu können, während Cáel einen perfiden Plan verfolgt, der ganz Ayathen erschüttern könnte. Für diesen braucht er Morgan an seiner Seite, denn die Verbindung zwischen ihnen wird immer stärker und irgendwann werden sie ihr nicht mehr entkommen können. Gelingt es Morgan und ihren Verbündeten, die Fäden zusammenzuhalten und die Pläne ihrer Kontrahenten zu durchkreuzen? Können sie das Reich beschützen?
Quelle: Drachenmond Verlag

Meine Meinung:
Cáel will die alten Götter erwecken und braucht dafür Morgans Hilfe, nur bedeutet das Erwachen auch Gefahr und Zerstörung. Morgan kann die Lage nicht wirklich einschätzen und gerät wieder in große Gefahr

Es ist gar nicht so einfach, eine Rezension für einen 3. Teil zu schreiben ohne dabei zu spoilern. Ich werde versuchen, nicht zu viel zu verraten. Deshalb ist meine inhaltliche Zusammenfassung dieser Mal sehr kurz. Am Anfang habe ich wieder etwas gebraucht, um mich in die Handlung zurecht zu finden. Ich würde mir bei High Fantasy grundsätzlich ein “Was bisher geschah” wünschen. Manche Autoren machen das ja schon, was gerade bei so einer komplexen Handlung wie bei dieser Reihe echt hilfreich wäre. 

Die Handlung wird wieder aus verschiedenen Perspektiven und an verschiedenen Orten erzählt. Es gibt viele neue Entwicklungen und die Charaktere müssen wieder einiges durchmachen. Mir hat der 3. Teil wieder sehr gut gefallen, wobei ich für meine Verhältnisse echt lange für dieses Buch gebraucht hat. Das ist einfach keine Geschichte, die man mal eben so weg liest. Dafür ist die Handlung einfach zu komplex. Den 4. Teil habe ich hier schon liegen. 

Insgesamt gibt es von mir wieder die volle Punktzahl. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.