Die Schlacht um Wörter und Blut (Das Buch von Kelanna 3) von Traci Chee

Klappentext:
Während um sie herum der Rote Krieg wütet, will Sefia nichts mehr, als Archer zu beschützen. Denn mit dem Brandmal an seinem Hals könnte er der Junge aus den Legenden sein – der Anführer einer riesigen, unaufhaltbaren Armee, der alle fünf Königreiche Kelannas erobert und das Ende des Krieges mit seinem Tod bezahlt. Doch als die Wache die Insel Oxzini einnimmt, müssen Archer und Sefia sich entscheiden, ob sie sich in die Schlacht stürzen oder tatenlos zusehen, wie ihre Welt in Stücke gerissen wird.
Quelle: Carlsen Verlag

Meine Meinung:
Endlich habe ich den 3. und letzten Teil dieser Reihe gelesen. Ich muss gestehen, dass ich am Anfang wieder so meine Problem hatte, mich in der Handlung zurecht zu finden. Immerhin ist es schon eine ganze Weile her, dass ich Teil 2 gelesen habe. Hauptaugenmerk liegt auf dem Krieg in Kelanna und Archers und Sefias Rolle dabei. Sefia will um jeden Preis verhindern, dass ich die Prophezeiung um Archer erfüllt, das würde nämlich seinen Tod bedeuten. 

Die Aufmachung des Buches ist wieder sehr toll. Es gibt Texte, die sehr schön zurecht gemacht sind, wobei es aber auch Texte auf recht dunklem Hintergrund gibt, die mir persönlich nicht so gefallen hat. Da fällt mir das Lesen immer sehr schwer. 

Die Geschichte ist sehr komplex und episch und hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Zwischendurch zog sich die Handlung leider etwas und es wird auch etwas zäh. Dieses Gefühl hatte ich bei den ersten beiden Teilen nicht. Mir fällt es irgendwie schwer, meine Gefühle für dieses Buch in Worte zu fassen. Einerseits fand ich die Grundidee richtig gut, aber andererseits war es mir fast schon ein wenig zu viel des Guten. Was mir persönlich gar nicht gefallen hat, war das Ende. Zwar hat man geahnt was passiert, trotzdem bin ich nicht richtig zufrieden mit dem Ende. Ich hätte mir einfach etwas anderes gewünscht. 

Von mir bekommt dieser Teil 4 von 5 Punkte. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.