Der Verrat des Wandlers (Die Wandler 2) von Lena Klassen

Klappentext:
Eine junge Königin, die sich den Frieden wünscht.
Eine heimliche Liebe.
Eine Stadt im Ausnahmezustand.
Und ein Feind, der nie sein wahres Gesicht zeigt.

Kiara entdeckt immer neue Facetten ihrer Gabe. Zugleich muss sie ihre große Liebe geheim halten. Denn der Schlangenclan verfolgt nur ein Ziel: den Tod des Skorpionkönigs. Wird es ihr gelingen, ihn zu retten? Und wäre das nicht der größte Fehler überhaupt? Denn Professor Mercier sät Zweifel in ihr Herz: Ist Jacques der Wanderer, der uralte Feind der Wandler?
Quelle: Eisermann Verlag

Meine Meinung:
Kiara ist verliebt, ausgerechnet in den König ihrer Feinde, Jacques. Die beiden müssen ihre Liebe verstecken, was nicht immer einfach ist. Heimliche Treffen und heimliche Küsse stehen an der Tagesordnung. Dann erzählt Professor Mercier, dass er den Verdacht hat, dass Jacques nicht nur der König der Skorpione ist, sonder ein uralter Feind der Wandler, nämlich der Wanderer. Kiara ist verunsichert. Ist er wirklich er das wirklich und was bedeutet das für sie beide?

Bei diesem Buch handelt es sich um den zweiten Teil der Reihe die Wandler von Lena Klassen. Nachdem ich den ersten Teil beendet habe, hatte ich erst einmal das Gefühl, dass es nicht unbedingt eine Fortsetzung geben muss. Deshalb war ich sehr neugierig, mit was die Autorin im zweiten Teil für den Leser alles überraschen wird. Und sie hat mich ganz schön überrascht. Ich versuche so wenig wie möglich zu spoilern.

Die Handlung wird wieder überwiegend aus der Sicht von Kiara erzählt, wechselt aber zwischendurch auch zu anderen Charakteren. Der Konflikt zwischen den Schlagen und Skorpionen steht sehr im Mittelpunkt der Handlung und mitten in diesem Konflikt befinden sich Kiara und Jacques. Kiara hat sich sehr gut entwickelt, sie entdeckt immer wieder neue Fähigkeiten, die teilweise gar nicht so ungefährlich sind. Der zweite Teil hat es emotional ganz schön in sich. Der im Titel erwähnte Verrat hat es ganz schön in sich und die Autorin lässt ihre Charaktere wirklich sehr leiden.

Mir hat auch der 2. Teil wieder richtig gut gefallen. Das Ende ist richtig heftig und ich bin soooo gespannt wie es weiter geht. Von mir gibt es wieder die volle Punktzahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.