City of Elements 1: Die Macht des Wassers von Nena Tramountani

Klappentext:
“Wer bist du?”, fiel ich ihm wütend ins Wort. Er zuckte die Schultern. “Deine beste Chance, diese Nacht zu überleben.”
Tessarect. Eine Stadt, streng aufgeteilt nach den vier Elementen – und denjenigen, die sie beherrschen. Hierher wird Kia entführt. Sie erfährt, dass ihr Leben in Gefahr ist, weil sie das Kind zweier unterschiedlicher Elemententräger ist. Und damit einzigartig. Ausgerechnet Kias Entführer Will ist ihr Inventi, geboren, um sie zu schützen, komme was wolle. Leider ist er nicht nur unausstehlich, sondern auch ziemlich gut in seinem Job: Er lässt Kia nicht aus den Augen. Irgendwie muss sie ihm entkommen, um herauszufinden, wem sie in diesem undurchschaubaren Geflecht aus Allianzen und Geheimnissen trauen kann – und um das außergewöhnliche Talent zu wecken, das angeblich in ihr schlummert.
Quelle: Oetinger Verlag

Meine Meinung:
Seit einiger Zeit wird Kia von einem jungen Mann beobachtet, was sie sehr beunruhigt. Dann passiert etwas Unglaubliches, der junge Mann, Will, entführt sie in die Stadt Tessarect. Hier leben neben den normalen Menschen, auch solche, die besondere Fähigkeiten haben und Kia scheint eine davon zu sein. Will ist Kias Inventi, so eine Art Beschützer. Auf Kia stürmen viele neue Eindrücke ein, aber kann sie ihren neuen Freund wirklich vertrauen? 

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer Reihe mit 4 Büchern. Erzählt wird die Handlung aus der Sicht der 18-jährigen Kia in der Ich-Perspektive. Sie wird nach Tessarect entführt, einer ganz besonderen Stadt. Die Autorin beschreibt ihre Welt sehr bildlich und man konnte sich diese sehr gut vorstellen. Ich fand das Konzept rund um Tessarect und den Elementarträger sehr interessant und spannend umgestürzt. Als Leser hat man am Anfang genau so viele Frage wie Kia, die erst im Laufe der Handlung beantwortet werden. Manche werden sogar noch gar nicht beantwortet. 

Kia versucht taff zu sein, aber ihre ganze Welt wird durcheinander gewirbelt. Und dann ist da noch Will, der sich erst einmal gar nicht besonders nett verhält. Zwischen den beiden entwickelt sich im Laufe der Handlung romantische Gefühle und ihre  Beziehung spielt eine wichtige Rolle. 

Mir hat dieser 1. Teil richtig gut gefallen und ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung. Von mir gibt es die volle Punktzahl. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.