Blanche 1. Der Pakt von Jane Christo

Klappentext:
Es ist nicht einfach, bei einem Profikiller aufzuwachsen, der seine Seele an den Teufel verkauft hat. Doch als Blanches väterlicher Mentor stirbt, muss sie beweisen, was in ihr steckt. Sie wird von Beliar aufgesucht, einem der Höllenfürsten, der von ihr verlangt, dass sie die Schulden ihres Mentors begleicht, denn er ist nach seinem Ableben nicht wie verabredet in der Unterwelt erschienen.
Beliar übt eine starke Anziehungskraft auf Blanche aus, und als sich der Dämon in sie verliebt, wird es kompliziert. Um ihr Vertrauen zu gewinnen, wendet sich Beliar gegen Saetan und nimmt den Kampf mit ihm auf, während Blanche ihre eigene Schlacht schlagen muss. Die Welt, die sie kannte, existiert nicht länger und sie muss sich entscheiden, ob sie leben oder untergehen will. Ob sie aufgibt oder sich ihren Gefühlen für den Dämon stellt.
Quelle: Autorin

Meine Meinung:
Blanche ist von dem Profikiller Wayne groß gezogen worden. Dieser ist einem Attentat zum Opfer gefallen und jetzt ermittelt Blanche, wer hinter diesem steckt. Da taucht plötzlich der geheimnisvolle Beliar auf und behauptet ein Dämon zu sein, der behauptet, Wayne habe seine Seele Saetan verpfändet. Waynes Seele ist aber nicht bei Saetan angekommen, jetzt soll Blanche die Schulden ihres Mentors bezahlen. Blanche hält das ganze erst einmal für einen Witz, muss aber schnell erkennen, dass Beliar wirklich der ist, für den er sich ausgibt. Trotz der seltsamen Umständen, fühlt sich Blanche sehr von ihm angezogen

Blanche ist die typische Kick-Ass-Heldin, deren Kindheit alles andere als rosig war. Ich muss gestehen, dass ich arge Probleme mit ihr hatte und mich an manchen Stellen sehr genervt gefühlt habe. was das Lesevergnügen arg gestört hat. Blanche ist Beliar gegenüber sehr misstrauisch, was sehr gut nachvollziehbar war, aber ständige diese Zweifel an dem Paranormalen, für das ihr ständig Beweise geliefert wurden, war einfach nur nervig.
Die Story an sich ist sehr aktionreich und brutal, was bei dem Milieu, in dem es spielt, nicht anders zu erwarten war. Die Romanze zwischen Blanche und Beliar nimmt eine wichtige Rolle in der Handlung ein, aber auch die Ermittlungen zu Waynes Tod. Am Ende werden alle Fragen beantwortet, auch erfährt Blanche einiges über sich selbst und bekommt eine neue Aufgabe, über die wir dann im nächsten Teil mehr erfahren werden.

Insgesamt vergebe ich 8,5 von 10 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.