Blackcoat Rebellion – Das Los der Drei von Aimée Carter (Hörbuch)

Klappentext:
Kitty Doe hat die Wahl: entweder ein Leben als III, in dem alle auf sie herabsehen und sie nur niedere Arbeiten verrichten darf, oder ein Leben als VII, in dem sie Mitglied der einflussreichen Hart-Familie wäre und von allen bewundert würde. Dafür muss sie aber in die Rolle von Lila Hart schlüpfen, der Nichte des Premierministers. Kitty zögert nicht lange, weil sie auf eine bessere Zukunft für sich und ihren Freund Benji hofft. Doch sie gerät mitten in ein gefährliches Intrigenspiel. Wer hat die echte Lila Hart auf dem Gewissen? Kitty kann eigentlich niemandem trauen und hat in der Hart-Familie nur noch ein Ziel: überleben.
Quelle: Dragonfly

Meine Meinung:
Kitty Doe ist eine Extra, denn sie ist das 2. Kind und wächst statt bei ihren Eltern im Heim auf. Leider hat Kitty hat es leider nur zu einer III geschafft, denn sie ist Analphabetin. Sie soll eine Arbeit weit entfernt annehmen, aber bevor es dazu kommt wird sie entführt. Ohne sie zu fragen verändert man ihr Äußeres soweit, dass sie wie Lila Hart aussieht. Die ist nämlich ums Leben gekommen und Kitty soll ihren Platz einnehmen. Das passt ihr natürlich gar nicht, aber man droht ihr, ihren Freund Benji  etwas anzutun. Kitty gerät zwischen die Machenschaften der Herrscherfamile Hart und muss einen Weg finden, ihren Freund Benji zu schützen.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer Trilogie. Teil 2 und 3 sind als Printausgabe bereits erschienen und auch als Hörbuch bereits angekündigt. Das Hörbuch ist insgesamt 8 Stunden und 25 Minuten lang und wird von Yeşim Meisheit vorgelesen. Ihre Stimme hat mir insgesamt gut gefallen, wobei ich sie manchmal etwas zu weinerlich fand, was nicht so recht zu Kitty gepasst hat. 

Die Handlung fängt wie eine typische Dystopie an und zuerst war ich etwas enttäuscht und wollte die Geschichte schon abbrechen. Habe aber dann doch weiter gehört und ab einem bestimmten Zeitpunkt nimmt die Handlung dann eine wirklich interessante Wendung. 

Erzählt wird die Handlung aus der Sicht von Kitty. Kitty ist ein starker Charakter und eine Kämpferin, sie gibt nie auf und sorgt sich sehr um ihre Freunde, was ich sehr an ihr mochte. Die Familie Hart hat die Herrschaft übernommen und ist absolut skrupellos und kalt. Kitty gerät mitten in die Machtkämpfe dieser Familie. Der Romantikanteil ist eher gering, denn Kitty hat bereit einen Freund. Die Beziehung spielt zwar eine wichtige Rolle, aber für meinen Geschmack kommt Benji etwas zu kurz und wirkt fast schon etwas blass. 

Mir hat dieser 1. Teil wirklich gut gefallen und ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter hören. Von mir gibt es 4 von 5 Punkte. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.