Berlin Monster – Nachts sind alle Mörder grau von Kim Rabe

Klappentext:
Privatdetektivin Lucy hat sich auf übernatürliche Fälle spezialisiert. Und von denen gibt es so einige in Berlin, wo es von übersinnlichen Phänomenen nur so wimmelt. Denn vor dreißig Jahren ließ die Strahlung einer Bombe den Aberglauben der Menschen lebendig werden. Heute brüten Dschinns in Kreuzberger Shisha-Cafés, Feen tanzen in Friedrichshainer Clubs, und Hipster-Kobolde sind die Herren der Kneipen von Neukölln. Während Lucy eine Fee aufspüren soll, erschüttert eine Mordserie die Stadt. Hat ihr Verschwinden etwas damit zu tun? Immer tiefer taucht Lucy in den Fall ein, und bald schwebt nicht nur sie in Gefahr, sondern auch jene, die ihr am nächsten stehen …
Quelle: Bastei Lübbe

Meine Meinung:
Seit Lucy nicht mehr bei der ÜSG 9, dem Dezernat für Übernatürliches, arbeitet, verdient sie sich ihren Lebensunterhalt als Privatdetektivin.  Bei ihrem aktuellen Fall ist sie auf der Suche nach einer Fee, die spurlos verschwunden ist. Die Ermittlungen führen zu einem anderen Fall, an dem ihre ehemaligen Kollegen arbeiten. Eine Tatsache, mit der Lucy sich nur wenig anfreunden kann.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer Reihe rund um die Privatdetektivin Lucy. Der Hauptaugenmerk liegt bei den Ermittlungen, die ich persönlich sehr interessant fand. Die Geschichte wird aus der Sicht von Lucy erzählt und dieser Teil dient natürlich erst einmal dem Kennenlernen der Charaktere. Lucy hat ein recht großes Mundwerk und ist auch sonst recht taff, was ich an ihr mochte. Als Handlungsort hat die Autorin sich Berlin ausgesucht, was ich auf jeden Fall sehr spannend fand. 

Insgesamt hat mir die Geschichte richtig gut gefallen. Die Mischung aus Krimi, Fantasy und persönlichen Problemen der Charaktere war richtig gelungen. Neben Lucy gibt es noch viele andere Charaktere, die die Geschichte auf jeden Fall bereichern. Romantik gibt es übrigens nicht wirklich, wobei die Autorin schon Andeutungen in diese Richtung macht. 

Am Ende ist die Handlung abgeschlossen, aber die Charaktere haben Potential für weitere Bücher und ich würde die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen. Ich kann das Buch jedem Fan von Urban Fantasy empfehlen und vergebe die volle Punktzahl. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.