Aufhellung: Band 1 der Luxoria-Saga von Ida Kondering

Klappentext:
Nelina Hansen führt ein schönes, aber eintöniges Leben – bis ihr an ihrem 25. Geburtstag etwas Unglaubliches passiert: Sie erwacht in einer Höhle und entdeckt einen geheimnisvollen und attraktiven Mann, der dort gefoltert und gefangen gehalten wird. Er eröffnet ihr, dass noch andere Welten existieren und es ihr Schicksal sei, in einer dieser Welten besondere Fähigkeiten zu erhalten. Auf unerklärliche Weise fühlt sie sich zu diesem Mann hingezogen. Hin- und hergerissen zwischen dem Bedürfnis ihm zu helfen und der Angst vor ihrer Bestimmung, muss sie ihren Weg finden. Doch es kommt anders, als sie denkt. Er löscht ihre Erinnerungen und auf einmal hat sie nur noch den Wunsch, zu dem mysteriösen Licht zu gelangen …
Quelle: BoD

Meine Meinung:
Nelina Hansen für ein völlig normales, aber auch langweiliges Leben. Bisher ist nicht wirkliches etwas Weltbewegendes bei ihr passiert, sie hat nicht mal einen Freund zur Zeit. Das ändert sich als Nelina 25 Jahre wird. Sie wacht in einer Höhle auf, in der sich ein Mann befindet, der gefoltert wird. Nelina fühlt sich sehr zu dem Unbekannten hingezogen, aber noch hat sie keine Ahnung was das alles zu bedeuten hat. Dieser Mann offenbart ihr eine Welt, von der sie bisher keine Ahnung hatte. Und Nelina scheint ein Teil von dieser Welt zu sein.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil de Luxoria-Saga. Erzählt wird die Handlung aus der Sicht der 25-jährigen Nelina Hansen in der Ich-Perspektive. Nelina ist eine völlig normale junge Frau. Zumindest denkt sie das von sich, bis ihr Leben sich von Heute auf Morgen verändert.  Die Geschichte fängt in unserer Welt an und beschreibt das Leben von Nelina. Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, er ist einfach und schlicht und lässt sich gut lesen.
Ich muss gestehen, dass ich die Handlung am Anfang etwas langweilig fand, weil nicht so viel passiert ist. Auch der Fantasyanteil spielt erst im späteren Verlauf der Geschichte eine wichtigere Rolle. Richtig interessant wird es erst später, wenn Nelina in eine Parallelwelt wechselt. Hier erlebt Nelina dann so einige Abenteuer und lernt neue Freunde kenne. Mit Nelina kann man sich sehr gut identifizieren, weil so völlig normal ist. Manchmal ist sie mir etwas zu unselbstbewusst, was sich aber im Laufe der Handlung bessert. Romantik spielt ebenfalls eine sehr wichtige Rolle, aber hier will ich nicht so so viel verraten, denn da hat die Autorin mich doch recht überrascht.
Insgesamt einer guter Reihenauftakt, der auf jeden Fall neugierig auf mehr macht. Von mir gibt es 4 von 5 Punkte.

 

Ein Kommentar Füge deinen hinzu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.