Weltenbrand: Das Erbe des Blutadels von Danara DeVries

Klappentext:
Als Mitarbeiterin eines renommierten Sicherheitsdienstes ist Claire Esterbrooks den Umgang mit gefährlichen Individuen gewohnt. Ihr selbstsicheres Auftreten imponiert Daniel Kirby, so dass er sich zu einem heißen Flirt hinreißen lässt. Ein Kuss allerdings macht sie zur Zielscheibe eines übermächtigen Magiers.
Im Kampf um ihr Leben entdeckt sie bislang verborgene Fähigkeiten, die sie gleichsam faszinieren wie auch ängstigen. Daniel und seine Begleiterin scheinen zudem die Einzigen zu sein, die ihr gegen den mörderischen Zauberer helfen können. Claire ist gezwungen, ihre Hilfe anzunehmen, obwohl sie instinktiv spürt, dass weder Daniel noch seine Begleiterin von dieser Welt sind.
Doch alles Training scheint vergebens, denn die Angriffe werden immer rücksichtsloser, und Claire und Daniel läuft die Zeit davon …
Quelle: Autorin

Meine Meinung:
Als Claire Esterbrooks in einem Club den gut aussehenden Daniel Kirby kennen lernt, hat sie noch keine Ahnung, dass sich durch diese Begegnung ihr ganzes Leben verändert wird. Denn durch das Zusammentreffen der beiden gerät Claire in die Schußlinie eines mächtigen Feindes von Daniel. Die Gefahr ist so groß, dass Daniel ihr die Wahrheit über sich und seinen Feind offenbaren muss.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer neuen Reihe. Erzählt wird die Handlung abwechselt aus der Sicht verschiedener Charaktere. In erster Linie handelt es sich um einen Roman aus dem Bereich paranormale Romance. Hauptfiguren sind die selbstbewusste Claire und der geheimnisvolle Daniel. Das Zusammentreffen der beiden ist zufällig und die Anziehung der beiden sehr groß. Am Anfang weißt der Leser gar nicht so genau, wer Daniel wirklich ist, die Autorin streut immer wieder Informationen ein, was ich sehr spannend fand. Erst nach und nach wird sein Geheimnis gelüftet. Claire ist eine selbstbewusste Frau, die weiß was sie will. Sie nimmt die neue Situation sehr gut auf und macht das beste daraus. Die Romanze nimmt einen sehr großen Raum in der Handlung ein, ist aber nicht zu überladen, sondern genau richtig. Ich mochte die beiden wirklich sehr. Die Autorin hat einen sehr fesselnden und angenehmen Schreibstil und konnte mich mit ihrer Geschichte überzeugen. Ich freue mich schon auf den 2. Teil und vergebe die volle Punktzahl.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.