Lord Egremonts Tochter von Georgiana Rose

Klappentext:
1804 verschwindet der hoch verschuldete Lord Abersham überstürzt zu einer weiteren seiner privaten Expeditionen, und lässt seine Familie finanziell ruiniert zurück. Nach dem unausweichlichen Verkauf des Landguts reisen die hübsche Selina und ihre Mutter Bridget nach Petworth House, dem stattlichen Landsitz Sir Georges, des 3. Earl of Egremont, um den Sommer dort zu verbringen. Neben einem Wiedersehen mit alten Freunden findet Selina in dem liebenswerten, jungen Charles Fynnch-Malley einen Freund und Seelenverwandten, während ihre notorisch untreue, leichtlebige Mutter eine neue Affäre pflegt. Ein Unglück stellt Selinas Leben zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate auf den Kopf. Ihre Zukunft ist dadurch völlig ungewiss, und ihre romantischen Träume von Liebe und Glück drohen endgültig zu zerplatzen. Zu allem Überfluss wird sie im folgenden Jahr in einen Skandal verwickelt, was ihre Aussichten auf eine Heirat zunichte macht. Hält das Schicksal später eine glückliche Wende für die zur ‘alten Jungfer’ abgestempelte Selina bereit?
Quelle: Autorin

Meine Meinung:
Normalerweise gibt es ja immer eine Zusammenfassung der Handlung am Anfang meiner Rezensionen. Dieses Mal brauche ich das wirklich nicht machen, denn die Autorin hat den Inhalt sehr gut zusammengefasst. Die Leser von euch, dir mir schon länger folgen, wissen, dass ich früher sehr viele historische Liebesromane gelesen habe. Zur Zeit lese ich diese eher wenigere, wobei ich nie abgeneigt bin, solche zu lesen. Dies ist bereits der 5. Roman der Autorin und bisher konnte sie mich immer überzeugen. 

Wieder einmal entführt uns die Autorin ins 19. Jahrhundert und präsentiert dem Leser eine selbstbewusste junge Frau, die ihren Weg geht. Der Leser begleitet Selina viele Jahre lang und die Autorin macht es ihrer Hauptfigur nicht einfach. Immer wieder muss sie sich mit schweren Schicksalsschlägen abfinden, aber sie gibt nie auf, was ich sehr an ihr mochte. Natürlich spielt im Laufe der Zeit auch die Liebe eine wichtige Rolle, denn Selina glaubt an die Romantik und will nur aus Liebe heiraten, etwas anderes kommt für sie gar nicht in Fragen. 

Wie immer ist die Geschichte insgesamt eher ruhig, aber der Schreibstil sehr fesseln. Von mir gibt es auch für dieses Buch wieder die volle Punktzahl. 

#rezensionsexemplar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.