Hexentöchter von Mona Vara

Inhalt:
Charlotta ist nach London gereist und lebt bei ihrer Tante Haga, die ein Freundenhaus betreibt. Auf der Suche nach ihrem Bruder, der zu einem Vampir gemacht wurde, begenet ihr eines nachts auf den Straßen von London der mysteriöse Cyrill, der sich aus einer brenzlichen Situation rettet. Beide fühlen sich stark zueinander hingezogen. Cyrill hält Charlotta für eine Succuba. Dabei verbirgt sie ein völlig anderes Geheimnis. Nachdem Cyrill ihren Bruder vor einer Horde Vampire gerettet hat verlangt er, dass Charlotta im zu Diensten ist …

Meine Meinung:
Ich habe bisher alle Roman von Mona Vara gelesen, und auch Hexentöchter konnte mich wieder überzeugen. Die erotischen Szenen sind sehr schön beschrieben und nicht zu aufdringlich. Die Hauptfiguren Charlotta und Cyrill sind sehr glaubwürdig und wie immer sehr sympathisch. Für mich ist der Name Mona Vara ein Garant für eine tolle erotische Geschichte. Einfach kaufen und lesen.

10 von 10 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.