Black Dagger Legacy – Zorn des Geliebten von J. R. Ward

Klappentext: 
Der attraktive Peyton hat alles, was sich ein Vampir nur wünschen kann: Er stammt aus einer der ältesten Adelsfamilien des Landes, er ist reich und die Frauen liegen ihm zu Füßen. Bis auf eine: Novo. Die ebenso schöne wie toughe Vampirin wird zusammen mit Peyton von den BLACK DAGGER für den Kampf gegen die Feinde der Bruderschaft ausgebildet. Sie hat den Körper einer Göttin und das Herz einer Kriegerin – und für einen verwöhnten Schnösel wie Peyton hat sie so gar nichts übrig. Doch Peyton ist ihr bereits mit Haut und Haaren verfallen, und zum ersten Mal in seinem Leben muss er um die Liebe einer Frau kämpfen …
Heyne Verlag

Meine Meinung:
Der Aristokrate Peyton und die Vampirin Novo könnten nicht unterschiedlicher sein, aber trotzdem entwickeln sie  so etwas wie Gefühle für einander. Aber schaffen sie es, trotz ihrer unterschiedlichen Wesen, zueinander finden? Kann Novo ihre Vergangenheit überwinden und Peyton Paradise vergessen?

Dies ist mittlerweile der 3. Teil der Legacy-Reihe und bisher gefällt mir die Reihe wirklich sehr gut. Die Autorin hat mich mit diesem Teil wieder überzeugt. Wieder einmal bringt die Autorin ein sehr ungleiches Paar zusammen und als Leser fiebert man mit den beiden mit. Novo ist die knallharte Vampirkriegerin, die niemanden an sich heran lässt, weil sie in der Vergangenheit etwas Schlimmes erlebt hat. Ich muss gestehen, dass ich Novo in den anderen Teilen der Reihe nicht so mochte, ich mag nämlich solche übertrieben harten Charaktere nicht. Aber die Autorin schafft es mal wieder, den Charakter von einer völlig anderen Seite zu zeigen und dabei auch glaubwürdig zu bleiben.

Peyton ist der verwöhnte adlige Sohn, dem sein bisheriger Lebensstil gewaltig auf den Keks geht. Außerdem ist er am Anfang noch in Paradise verliebt, die sich ja bekanntweise mit einem anderen Gefährten verbunden hat. Diese Konstellation knistert gewaltig und es wird sehr erotisch. Neben Novo und Peyton gibt es aber noch ein zweites Paar. Saxon, Blays Ex findet in diesem Teil einen neuen Gefährten. Auch hier hat die Autorin zwei sehr unterschiedliche Charaktere geschaffen und auch ihre Geschichte hat mir umheimlich gut gefallen.

Alles in allem zwei wirklich ergreifende Liebesgeschichte, die die volle Punktzahl verdienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.