(Werbung) „How to write a horoscope – Wer zupft da an meinem Schicksalsfaden?“ Blogtour Liv & Leif

Hallo und Herzlich Willkommen am letzen Tag der Blogtour Liv & Leif. Ich habe heute die Ehre keine geringere als Urd, eine der drei Nornen persönlich zu interviewen. 

Astrid: Hallo Urd, vielen Dank, dass du dir Zeit für meine Fragen genommen hast.

Urd: Ich nehme mir immer gerne Zeit für euch Menschen. [grinst]

Astrid: Wie geht es dir und deinen Schwestern Verdandi und Skuld so?

Urd: Nun ja, falls du Geschwister hast, wirst du das auch kennen. Es gibt Tage, an denen man sich so sehr anzickt, dass man am liebsten kräftig am Schicksalsfaden der anderen herum zupfen möchte. Aber im Großen und Ganzen ist man doch eine Familie und weiß sich sehr zu schätzen.

Astrid: Wie lebt es sich so in Yggdrasil?

Quelle: pixabay

Urd: Wenn man Holz und kaltes Wasser mag, ganz ausgezeichnet. Ich würde ja den englischen Landhausstil bevorzugen, aber meine Schwestern haben einen Hang zum archaisch Rustikalen. Man gewöhnt sich daran.

Astrid: Lebt ihr da in einem Baumhaus oder wie muss man sich das vorstellen?

Urd: Kennst du den kleinen Hobbit? Stell dir seine Höhle vor. Jetzt denkst du dir alles Licht bis auf eine einzige Kerze weg. Und die Möbel. Und die Türen. Wer das Schicksal so gut kennt wie wir, benötigt nicht mehr allzu viel Privatsphäre. Jetzt lässt du es von der Decke tropfen und denkst dir einen kleinen Tümpel in der Mitte des Raumes hinzu, den meine Schwestern gerne als Urdquelle bezeichnen. Zu guter Letzt malst du dir aus, wie eine Katze ein überdimensioniertes Garnknäuel überall im Raum zerlegt hat. Etwas Chaotisch, aber doch heimelig. Ungefähr so sieht es bei uns aus.

Astrid: Wie lange bist du schon Schicksalsgöttin?

Urd: Ich machen diese Arbeit schon so lange, dass man gut und gerne von einer Ewigkeit sprechen kann.

Astrid: Und macht dir der Job immer Spaß?

Urd: Ich würde eher von einer Berufung, als von einem Job sprechen. Du hast im Prinzip immer Dienst, niemals Feierabend und kannst auch nicht komplett frei entscheiden, was genau auf der Welt passiert. Es mag schwer zu verstehen sein, aber wir leiten das Schicksal nur in die Bahnen, in die es ohnehin zu fließen hat. Wir bestimmen es nicht – zumindest nicht in so großem Ausmaße, wie ihr vielleicht denkt.

Astrid: Was benutzt du für deine Weissagungen? Tarotkarten, Horoskope, Runensteinen oder was 

Quelle: Pixabay

völlig anderes?

Urd: Ganz ehrlich? Meistens verwende ich Nadeln. Ich und meine Schwestern werden nicht ohne Grund als Schicksalsweberinnen bezeichnet. Wir lassen die vorherbestimmten Ereignisse aus dem Strom der Zeit durch unsere Hände in die Nadeln gleiten, um sie zu einem unserer Schicksalsfäden zu verknüpfen. Nun, und geht die Zeit eines Lebenden zu Ende, tausche ich die Nadeln gegen eine Schere …

 

Astrid: Womit weissagst du am liebsten?

Quelle: Pixabay

Urd: Wie gesagt, ich bevorzuge Nadeln. Aber ich kann dir verraten, dass es mir auch wahnsinnigen Spaß macht, den Menschen ihr Schicksal in Rätselform zu verraten. Ich schaue liebend gerne dabei zu, wie sie sich darüber die kleinen Köpfe zerbrechen. Das klingt vielleicht ein bisschen gemein, aber irgendwie muss man sich ja die Zeit vertreiben. Da fällt mir auch ein altes Rätsel ein, das ich einst dem Allvater Odin selbst stellte. Damals hatte er mich gefragt, wie das Ende der Welt aussehen werde. Vielleicht kannst du es ja lösen:

„Ich lebe ohne Essen und ich fresse ohne Mund

Ich stehe ohne Fuß, und ich greife ohne Arme

Ich habe keine Augen, und liege doch in so manchem Blick“

Der weise Odin hat das Rätsel natürlich sofort gelöst. Für euch Menschen gibt es noch eine einfachere Variante:

„Je mehr es frisst, desto hungriger wird es

Und hat es alles gefressen, so stirbt es“

 Astrid: Kommen die anderen Götter mal bei euch vorbei?

Urd: Du hältst mich für eine Göttin? [lacht] Ich bin eher eine Art Medium. Das personifizierte Schicksal. Aber zurück zu deiner eigentlichen Frage: Jain. Als wir noch in der Welt Midgard lebten, kamen die Götter und allen voran Odin gelegentlich bei uns vorbei, um uns um Rat zu bitten. Seitdem wir in die jenseitigen Gefilde von Helheim gezogen sind, haben wir die Götter nicht mehr gesehen. Abgesehen von Hel.

Astrid: Wen findest du besser: Thor oder Loki?

Urd: Kommt darauf, in welcher Hinsicht. [lacht] Thor ist schon deutlich besser gebaut, als der liebe Loki. Dafür ist Loki deutlich unterhaltsamer und immer zu einem Späßchen aufgelegt. Wenn ich mich für die Ewigkeit entscheiden müsste – und glaub mir, die Ewigkeit ist wirklich verdammt lange – würde ich Loki den Vorzug geben.

Astrid: Wie findest du Chris Hemsworth als Thor? Hot oder Not?

Urd: Nun ja, der echte Thor hat ja eigentlich rotes Haar, daher gibt es Abzüge in der B-Note. Andererseits ist Chris weniger aufbrausend und ich mag ja ausgeglichene Männer, die sich nicht ständig gegen jeden Wink des Schicksals stellen. [kichert]

Astrid: Danke für das interessante Gespräch.

Urd: [grinst breit] Es hat mich gefreut, mich mal wieder mit einem lebenden Wesen zu unterhalten.

„Lieber Leser, in jedem Beitrag der „Liv & Leif Blogtour“ findest du ein Rätsel. Im Anschluss an die Blogtour verlosen die Autoren am 03.12. drei Weltenbaum-Halsketten inklusive eBook. Um in den Lostopf zu gelangen, schicke per Privatnachricht die Lösungswörter für mindestens drei der Rätsel an Dennis Schwark (Facebook) oder katikento (Instagram) oder per Email: Hemkentokrax@gmx.de

Für jedes weitere Lösungswort kommt dein Name sogar noch ein zusätzliches Mal in den Lostopf. Auf den Profilen von Dennis und Katja entdeckst du außerdem einen Lückentext, durch den die Lösungswörter zu einer kleinen Geschichte zusammengesetzt werden können.“  

Teilnahmebedingungen: 

  • „Facebook und Instagram haben nichts mit dem Gewinnspiel zu tun.
  • Verlost werden drei eBook Exemplare des Romans „Liv & Leif. Die Wurzeln des Schicksals“ sowie drei Weltenbaum-Halsketten.
  • Teilnehmen darf jeder, der mindestens 14 Jahre alt ist. (Minderjährige mit der Einwilligung ihrer Eltern.)
  • Die Teilnehmer/innen erklären sich damit einverstanden, dass ihre Namen öffentlich genannt werden, und sind bereit, sich im Falle eines Gewinns innerhalb von 48 Stunden bei Dennis Schwark (über Facebook) oder Katja Hemkentokrax (über Instagram) zu melden. Ansonsten findet eine erneute Auslosung statt und der Anspruch auf den Gewinn verfällt.
  • Das Gewinnspiel läuft bis zum 02.12.18 um 23:59. Die drei Gewinner/innen werden am 03.12.18 auf Facebook und Instagram verkündet.
  • Der Rechtsweg und die Auszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen.
  • Die Daten der Teilnehmer/innen, die an den Verlag übermittelt werden, werden einmalig für den Versand des Gewinns verwendet. Eine Haftung für den Postweg ist ausgeschlossen.“

Tourplan

26.11.: „Cupcake-Quizz – Backen mit Liv“ bei Inas Little Bakery

27.11.:„Jenseits von Marvel – „Nerd“ische Mythologie mit Leif“ bei Charleen’s Traumbibliothek

28.11.:„Loki vs. Odin – Weltanschauung zweier Götter“ beiMein Buch Meine Welt

29.11.: „Welcome to Hel(l) – Zur Untermiete im Reich des Todes“ bei Elchi’s World of Books & Crafts

30.11.: „How to write a horoscope – Wer zupft da an meinem Schicksalsfaden?“ bei mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.